Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   11.01.18 12:17
    Hallo an alle hier: Ich
   15.01.18 15:20
    Hallo Karen, das ist ja
   6.02.18 17:50
    Senioren-Assistenten-Aus
   9.02.18 16:45
    Meine Erfahrungen: hat
   3.07.18 18:18
    Hey- bin bei Büchman ang
   3.07.18 18:19
    Hey- bin bei Büchman ang

https://myblog.de/seniorenbetreuer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Seniorenassistenten-Ausbildung in München oder Kiel ?

Der neue Beruf zur Betreuung von Senioren ist schon eine sehr gute Idee, die von der Büchmann KG in Kiel ins Leben gerufen wurde.
Bis vor einem dreiviertel Jahr war diese Ausbildungsstätte - Plöner Modell genannt - auch ganz alleine auf diesem Sektor unterwegs und konnte sich auf ihrem Monopol auch ausruhen.
Dann gab es plötzlich eine neue Ausbildungsstätte in München, die zudem noch von einer zuvor beim Plöner Modell ausgebildeten Inhaberin gegründet wurde.Die Help Akademie , sie ist im Gegensatz zur Schule in Kiel eine Akademie, die deutlich breiter aufgestellt ist und auch mehr anbietet.
Das ist immer gut für den Wettbewerb und für die Schüler bzw. solche die es werden möchten. Ich persönlich habe beide interessiert beobachtet die letzten Monate, war auf der Seniorenmesse in München und auf verschiedenen Informationstagen beider Firmen.
Auf der Messe war nur die Help-Akademie mit einem Stand und einem Vortrag vertreten, Büchmann war lediglich durch ausgebildete Seniorenassistenten dort, Beratung zur Ausbildung fand dabei nicht statt. Im Ergebnis kann ich heute sagen, für mich steht fest dass ich mich in München bei Help ausbilden lassen werde, auch weil ich in Bayern lebe und später arbeiten werde. Aber auch, weil ich die Ausbildung für perfekter und ausgewogener halte, deutlich intensiver in den Bereichen, die für mich relevant sind. Aber jeder sollte sich da sein eigenes Bild machen, das beginnt übrigens schon bei der telefonischen Beratung, die ich auch bei beiden getestet habe. Das Plöner Modell ist billiger und man ist schneller durch, bekommt eine Teilnehmer-Bescheinigung ohne allerdings geprüft zu werden. Help ist dagegen deutlich intensiver und etwas teurer, man muss sich nach dem Seminar prüfen lassen für ein Zertifikat. Und die Räumlichkeiten sind keine Gaststätten-Säle sondern richtige Seminar-Räumlichkeiten, auch das ist etwas hochwertiger, wer höhere Ansprüche hat. Für das bessere Angebot ist der höhere Preis angemessen. Wer es schnell, einfach und billiger mag der kommt mit dem Plöner Modell auch klar.
Macht alle das Beste draus und sucht das aus, das Euch passt.
Lia
26.7.17 13:28
 


Werbung


bisher 21 Kommentar(e)     TrackBack-URL


julia (20.9.17 11:25)
Hallo Lia,
ich bin bei Help angemeldet für den nächsten Kurs. Schon der Infotag war eine tolle Sache. Ich buche jetzt zwei Module und im Frühjahr die anderen, dann kriege ich für beide Fördermittel. Den Existenzgründer-Kurs habe ich schon gemacht, das hat mir eigentlich erst so richtig zu meiner Entscheidung geholfen.Vielleicht trift man sich. Die Frage ob München oder Kiel hat sich eigentlich erledigt für alle, die wirklich erfolgreich und gut einsteigen wollen.
Meine Meinung nach den bisherigen Erfahrungen
julia


Karina Marburger (24.9.17 11:38)
Bei Help bist du bestens aufgehoben, bei Büchmann ist die Ausbildung sehr kurz und ohne Prüfung, das war zwar bis vor einigen Jahren soweit o.k., aber heute sollte man sich besser ausbilden lassen. Ich hatte das auch erst bei Büchmann vor, bin dann beim Infotag in Hamburg doch enttäuscht worden. Seit einiger Zeit verfolge ich die Web-Site von beiden, darum ist mir heute klar wohin ich gehen würde. Zurzeit kommt bei mir alles anders als geplant, denn ich bin jetzt wieder im alten Job unter gekommen. Vielleicht mache ich das dann im nächsten oder übernächsten Jahr, dann ist vielleicht Help auch hier im Norden.
Ansonsten ist das eine klasse Idee die Büchmann da hatte und ein gutes Konzept, aber wirklich etwas besser bei Help. Macht das Beste daraus und informiert euch gut, ob im Norden oder Süden. LG. Karina


Kathrin M. (15.10.17 08:22)
Ich bin bei Büchmann ausgebildet und war damit auch eigentlich zufrieden.Aber im Laufe der Zeit hat sich herausgestellt dass mir doch, besonders im Bereich Betriebswirtschaft und Werbung, fast alles fehlte um erfolgreich zu sein. Das musste ich dann in anderen Kursen - leider teuer- hinzu lernen. Jetzt sehe ich, dass bei Help das alles drin ist. Mir hätte das damals sehr geholfen wenn ich bei Help gelernt hätte. Trotzdem war für mich diese Plöner Modell Variante damals vom günstigen Preis her und der kurzen Ausbildungszeit (da braucht man auch keine Prüfung) gerade richtig. Heute würde ich wahrscheinlich auch zu Help gehen wenn ich den höheren Preis auf einmal zahlen könnte.
Meine Empfehlung- jeder sollte sich genau informieren und dann für sich entscheiden. Wer weniger investieren kann kommt auch bei Plöner Modell irgenwie zurecht und kann ja später noch dazu lernen-
Kathrin aus NRW


Johanna Lebensorge (31.10.17 06:57)
Hallo Ihr Seniorenbetreuer.
Ich bin Johanna und betreue seit 3 1/2 Jahren Senioren im Raum Stuttgart. Aber : ohne diese Ausbildung zur Seniorenassitentin oder Seniorenbetreuerin, dafür habe ich Krankenschwester gelernt, aber seit 25 Jahren nicht ausgeübt. Ich habe damals bei Plöner Modell einen Info-Abend angeschaut und war enttäuscht, denn das schien mir alles zu einfach und teilweise zu unausgereift, irgendwie so unerfahren und- ja -nicht professionell. Daraufhin habe ich eine 3 monatige Praktikumsstelle in einem Pflegeheim angetreten, dann bei der Caritas Kurse besucht und mich 4 Wochen im Büro einer privaten Pflegeeinrichtung - ebenfalls als Praktikant - in das Thema eingearbeitet.
Bei der IHK einen Existenzgründungskurs besucht und dann selbständig gemacht. Der Anfang war hart, weil die IHK mir nicht wirklich das Handwerkszeug mitgegeben hat um meine Klienten zu finden. Marketing ist heute das wichtigste neben der ausgewogenen Kenntnis. Schließlich habe es dann geschafft und heute bin ich gut im Geschäft. Die Arbeit macht mir enorm viel Freude- mehr als jede Arbeit vorher - und ich bin glücklich, mit mir selber im Frieden. Meine lieben "Alten" sind soo dankbar wenn ich komme und ihnen alles mögliche abnehme.
Wenn ich zurück blicke würde ich mich heute bestimmt bei dieser Help-Akademie in München ausbilden lassen, das hätte mir viel Stress und Frust im Vorfeld erspart. Lieben Dank und Respekt an alle, die diesen tollen Job machen. Er ist so wichtig.
So, jetzt muss ich los, denn um kurz vor 8 bereite ich bei meiner Lieblingsseniorin und ihrem Partner das Frühstück, bringe Brötchen und die Zeitung mit und lese daraus vor. Wir besprechen die Wochenpläne der beiden und ich bearbeite wenn nötig die Post und regele alles mögliche für sie,wie jeden Dienstag und Freitag von 8 bis 11:30 Uhr (nur bei den beiden auch heute am Feiertag, Sonntags und so allerdings nicht) Das wird übrigens extra bezahlt.
Johanna


Jonas Kerbel (2.11.17 19:56)
Vollkommen richtig Johanna, einmal aus dem Job zu berichten und von Deinen Erfahrungen. Ich bin auf der Suche nach etwas neuem und sinnvollem, werde mich bei Help in München einmal informieren. In Kiel bei Büchmann kann man wohl nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, wenn ich das alles überall so lese, auch wenn die hier in Bayern ab und zu einen Kurs geben( der letzte war aber nicht gut besucht habe ich gehört) Ich kann mir jedenfalls zum Glück die bessere Ausbildung leisten. Danke Johanna, das hilft mir weiter.
Berichte später wie es war.
LG. Jonas


Illma (22.11.17 06:24)
Kann dem voll und ganz zustimmen. Die in München haben deutlich mehr zu bieten. Bei Büchmann ist das alles sehr einfach gehalten, aber wem das gefällt soll`s da machen.Ich nicht mehr, bin ja Plöner Modell ausgebildet, aber wirklich erst durch viele Zusatzausbildungen heute da wo ich stehe. Schade wenn die Pioniere von einst den Anschluss verpassen- so ist es aber definitiv.Bin gespannt was Jonas berichten wird. Illma


Liesel aus Oberbayern (24.11.17 17:47)
Hallo an alle hier. Meine Erfahrungen bei Büchmann beim Infotag waren gut, da lasse ich auch jetzt nichts drauf kommen. Ich hab trotzdem nicht gebucht, weil ich nicht wirklich weis, wie ich selbständig werden kann damit. Damals wurde das bei Büchmann nicht gelehrt.(Jetzt wohl erst soweit man sehen kann) Jetzt bin ich hier auf diese und noch eine andere Seite gestoßen und lasse mir alles noch einmal durch den Kopf gehen. Ich würde das gerne machen hier in Bayern, die Ausbildung bei Help sprengt aber meinen Rahmen, mal sehen was ich im Frühjahr dann mache, denn ab dann bin ich arbeitslos. Ich lese jetzt weiter darüber und suche nach einem Sponsor. Help will mir bei der Finanzierung behilflich sein- habe deswegen mal angerufen. Alles Gute all denen, die den Job schon machen und Respekt dafür.
Grüß Euch-Eure Liesel


Ernst Hellmann (28.11.17 19:27)
Hallo Ihr Lieben. Ein Mann in der Runde ist eher selten, aber es gibt ihn, nicht war Jonas. Aber eins vorweg: ich bin bei Büchmann ausgebildet nach Plöner Modell, schon vor Jahren und bin soweit zufrieden. Aber natürlich kann mann immer alles noch verbessern, und das ist wohl Help gelungen. Trotzdem war es damals gut und ausreichend, heute vielleicht doch etwas zu einfach gestrickt. Die werden bestimmt demnächst auch noch nachlegen, dann aber auch teurer werden müssen. Ich jedenfalls komme gut zurecht, betreue 3 - 4 Senioren und Seniorinnen im Wechsel je 2 x wöchentlich- was so anfällt- , aber noch nur neben meiner Früh-Rente. Mache aber auch alles Mögliche im Haus (Glühbirnen wechseln, Kundendienste bestellen, neuen TV anschließen und so) Das macht mich so begehrt.(denke ich) Ich freue mich, dass das Interesse dazu oder daran jetzt größer wird. Alles Gute allen hier: Ernst


Elli Mertens,Augsburg (3.12.17 16:46)
Ein herzliches Willkommen hier. Die Diskussion hier ist sehr gut, sorgt sie doch für einen idealen Dialog und zur Information, dafür Dank an alle die sich beteiligen, fair und offen. Ich war am Freitag in München bei der Veranstaltung der Help Akademie mit Helga Rohra, das war so beeindruckend, dass ich gerne mehr über Help und die tollen Dozenten ( es waren einige dort haben vorgetragen) erfahren möchte. Das hat alles derart Hand und Fuß - so wurde es auch vom Moderator des Bayrischen Rundfunks, den Dozenten Dr. Runge,Dr.Günter, Frau Englisch, Dr. Jäger und Frau Rohra bezeichnet- da muss ich einfach hin. Jetzt bin ich überzeugt dass ich das in meinen letzten 10 Berufsjahren machen möchte, und zwar mit dieser tollen Akademie zusammen. Danke an Help und die Dozenten- es war beeindruckend und herzergreifend, es hat mich den ganzen nächsten und den heutigen Tag gefesselt.
Danke liebe Frau Rohra für ihren Mut und danke Frau Mayr für diese perfekte Veranstaltung.
Bald eine weitere Senioren-Assistentin!
Wünsche allen einen gesegneten Advent-Elli


Thea Landsberger-Lotte (4.12.17 03:02)
Danke für die guten Zeilen liebe Ella. Das tut gut und die Seniorinnen und Senioren sollten es uns wert sein, uns zu kümmern.Ich mache das nicht, ich bin in der Krankenpflege sehr gut eingebettet, aber anderen Mut zu machen für die Bewältigung dieser enormen Aufgabe, das ist so wichtig. Und das geht ja hier klar aus diesen Posts hervor: die beste Ausbildung sollte es sein, sicherlich nur die beste und niemals die billigste oder schnellste, das geht nicht.Und die Besonderheit auf den Umgang mit Demenz zu legen, das ist so wichtig. Ich freue mich über diese wertvolle Ausbildung die in München angeboten wird. Alles Gute dafür und viel Freude bei der Arbeit.
Thea aus dem Nachtdienst (aus der kleinen Pause)


Xantippe (5.12.17 17:13)
Bin ganz bei euch was diese Seniorenassistenten- Ausbildung angeht.

Erst dachte ich die Büchmann-Ausbildung sei die einzige die es gibt, gut und ausführlich, aber dann bekam ich irgendwie über Umwege die Karte für die Veranstaltung zur Demenz vergangenen Freitag von der Akademie Help mit Helga Rohra. Das war so was von beeindruckend- auch mich hat es wirklich gepackt und berührt. Die Organisation und so alles drum und dran hat schon ein ganz anders Niveau als bei Büchmann, muss sich leider bestätigen- obwohl ein Büchmann-Fan seit vielen Jahren. Aber was wahr ist muss auch gerne ausgesprochen werden. Ich halte aber weiter zu Büchmann, die waren schließlich die Pioniere. Trotzdem- Glückwunsch HelpEmotic(applause)}- das ist euch gelungen!
Xantippe
{


leonie (8.12.17 23:47)
Hey, bin auch bei Büchmann ausgebildet, ich war damit damals zufrieden. Ob die Help das besser können kann ich nicht sagen, hier scheint ja vieles darauf hin zu weisen. Leider hab ich mich nicht selbständig machen können, einfach keinen Mut, kein Kapital und auch keine Hilfe und Unterstützung durch Büchmann. Das war bei denen einfach ein bisschen unterbewertet. Bin jetzt im Altenzentrum angestellt und komme so gerade zurecht, mehr nicht. Das Plöner Modell hat mir dabei allerdings nicht geholfen, das war zu einfach und zu kurz,trotzdem war es gut damit einmal da rein zu schnuppern. Wünsche allen mehr Mut als ich ihn hatte und eine bessere Vorbereitung. Es lohnt sich für die Senioren, die brauchen uns/Euch.

Leonie


Hannelore L. (21.12.17 07:01)
Liebe Elli und alle Ihr Lieben hier.
Ich bin seit Jahren als Senioren-Assistentin unterwegs, erst ehrenamtlich und dann beruflich selbständig. Natürlich bei Büchmann ausgebildet. Aber dort ist es tatsächlich nicht mehr so erstklassig wie wir alle das damals geglaubt haben. Viele Zusatzkurse und Fortbildungen waren auch letztlich teuer, haben am Ende aber niemals das gebracht, was da diese Help Akademie heute lehrt. Daher alle Achtung und riesen Respekt an diese Akademie, auch solche Veranstaltungen wie mit Frau Rohra zu organisieren, das hat schon Format, echte Klasse.
Hab das leider erst hier erfahren, wäre sonst hin gegangen,aber gerade diese umfangreiche Demenz-Ausbildung ist ja so wichtig. Bei Büchmann wird das alles im Ruck-Zuck-Verfahren nur kurz gestreift, das geht sicher nicht mehr heute.
In diesem Sinne eine gute Weihnachts- Zeit mit den Senioren und eine top Ausbildung im kommenden Jahr wünscht allen
Hannelore


Sybille (26.12.17 10:33)
Ihr lieben Leute- ich will auch in dem Bereich arbeiten. Zur Frau Rohra- eine tolle Aktivistin, die viel Mut und Kampfgeist beweist. Schön das es solche Auftritte gibt.
Lese ich doch dies und das über die Ausbildung und denke, es muss schon ein großes Engagement dahinter stecken, diesen Job zu machen und auch dazu auszubilden. Die beiden einzigen Ausbildungseinrichtungen scheinen sich ja enorm zu unterscheiden, aber es stimmt wohl, das man das möglichst umfangreich tun sollte. Ich bin leicht vorbelastest, war vor vielen Jahren Kinderkrankenschwester, aber nur 5 Jahre im Job.(dann Familie und so) Darum glaube ich dennoch
, dass ich das beurteilen kann. Die Akademie in Bayern ist für mich die einzig in Frage kommende Bildungseinrichtung, die auch wegen der richtigen Prüfung und der staatlichen Anerkennungen des Zertifikates für mich die erste Wahl ist. Aber wem die Kurzform genügt der kann das auch in Norddeutschland schnell und vor allem billig erledigen. Die Senioren sollten jedoch niemals merken, dass man es nicht richtig gelernt hat!
Allen hier frohe Weihnachten und viel Freude in diesem tollen Job.
Sybille



Kathi (28.12.17 06:44)
Komme aus dem Nachtdienst und will mich im nächsten Jahr nicht mehr mit Schichtdienst in der Altenpflege für 10,-€ rum quälen. Die Berichterstattung hier find ich super gut, will mir aber erst mal selber ein Bild machen was ich wo dazu lernen kann. Richtig ist allemal, dass man sich super gut vorbereiten muss, ich bin ja als Betreuerin schon ganz gut, aber mir fehlt halt noch viel zum Thema Umgang und allgemeine Hilfe etc. Hab heute - wenn ich ausgeschlafen bin- einen Telefonberatungstermin mit Help- letzte Woche einen bei Büchmann, dann lese die beiden HP nochmal durch und sehe ich weiter.
Guten Rutsch allen hier und bleibt bei der Senioren-Betreuung, das ist super wichtig.
Kathi


Hannelore L. (3.1.18 11:52)
Frohes neues Jahr allen hier. Lasst Euch richtig gut ausbilden und gebt niemals auf, denn die Senioren haben es verdient. Und dann start durch, es macht wirklich viel Freude wenn ihr gut seit.
Hab mir nochmal meine alten Unterlagen angesehen, die sind in nichts zu vergleichen mit dem, was bei Help gelehrt wird, also wirklich nicht. Lasst Euch nicht mit den 120 Std. von Büchmann ködern, die werden auch von den Instituten nicht mehr anerkannt, auch wenn die Büchmanns das immer noch so ausdrücken- das ist falsch.
In dem Sinne eine guten Start ins 2018 Hannelore


Karen (11.1.18 12:17)
Hallo an alle hier: Ich bin bei Büchmann ausgebildet und bekomme keine Klienten! Das ist frustrierend und einfach Schei…
Das liegt daran, dass mir das Thema Selbständig machen nicht liegt, ich hab das nebenbei versucht. Angeblich ist eigene HomePage nicht so wichtig, wurde uns damals verklickert- aber nur die, die auch eine HomePage haben werden bestellt. Jetzt habe ich einen IHK Kurs zur Existenzgründung gebucht für Februar, hoffentlich lerne ich da was man dazu
alles wissen muss. Ich bin echt sauer, die Ausbildung war einfach viel zu oberflächlich, und es war kaum Zeit für Vertiefungen oder lange Fragen. Ich kann euch nur empfehlen, entweder woanders ausbilden lassen oder es gar nicht zu machen. Help wäre mir zu teuer, muss sich klar sagen, auch wenn da echt alles dabei ist. Aber jetzt nochmal 500,-€- für die Existenzgründung und Marketing dazu, kann ich mir einfach nicht leisten.
So ist das bei mir, einfach irgendwie Schei... und für`n Ar...
Karen


Hannelore L. (15.1.18 15:20)
Hallo Karen, das ist ja echt schade, aber wenn Du Dir doch den Prämien-Gutschein holst, dann kann das doch gehen, Du bekommst dann 250,-€ Gutschein-Prämie. Überleg das doch mal. ich würd das machen, dann bist Du auch richtig gut aufgestellt, wirst sehen.
Hannelore L.


Leonard Gauer (6.2.18 17:50)
Senioren-Assistenten-Ausbildung: Hallo an alle hier. Das Beispiel von Karen ist wirklich aus der Praxis, das kenne ich. Wenn du nicht wirklich vollkommen perfekt ausgebildet bist und die Selbständigkeit nicht vollkommen clever anstellst, dann bist du verloren. Bei Büchmann - sorry, aber ich weis wovon ich rede - ist das nur halber Kram, nicht wirklich erfolgversprechend ohne viele Zusatzkurse. Und wie du später deine Werbung machst ohne dass es teuer wird, das lernst du da auch nicht.Alles nur schnell-schnell und fertig. Die Plöner Ausbildung soll ja im Sommer auch jetzt länger, teurer und der Help etwas angepasst werden, aber mit den Dozenten schaffen die das nie. Und das über Help herziehen ist echt eine Blamage für Frau Büchmann, wieso sie zulässt das Heide Volz das immer noch dauernd macht versteh ich nicht. Ich denke, entweder bei Help in München oder gar nicht!
Leo



Kathi (9.2.18 16:45)
Meine Erfahrungen:
hatte also mit beiden telefoniert. Das sollte jeder erst mal machen. Frau Büchmann hat nicht die Wortgewandtheit und ist sehr leise und kommt auch nicht wirklich auf den Punkt. Das Gespräch war ernüchternd. Bei Help war es das Gegenteil, das hat richtig Freude gemacht und Frau Mayr hat mir geduldig zugehört und alle Fragen seriös und kompetent beantwortet. Klar wie ich jetzt meine Entscheidung - die HP habe ich ja schon vergleichen - treffe.
Also an alle hier: vergleichen und dann entscheiden!
Kathi


Michi (3.7.18 18:19)
Hey- bin bei Büchman angemeldet und bleibe auch dabei. 1. billiger, 2. schneller fertig, 3.keine Prüfung (hab eh Prüfungsangst) und irgenwie einfacher aufgebaut- mir reicht das weil´s viel einfacher und nicht so kompliziert und komplex ist. Muss aber jeder selber wissen!
Michi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung